Es muss nicht immer roter Sand sein!
Alternativer Outdoor-Tennisbelag im Test.

 

Sportbau-hl im Sportjournal! Sportjournalbil

Quelle: www.sport-journal.co.at

Eine neue Entwicklung am Sektor Tennisplatzbeläge, mit dem Namen „Advantage RedCourt“, ist zurzeit in aller Munde.
Nicht nur der heurige Mai mit Regen, Regen, und nochmal Regen ließ den Einen oder Anderen Tennisplatzbetreiber verzweifeln.

Die Wetterkapriolen werden sich wohl in den nächsten Jahren häufen, und deshalb ergibt sich die Frage, ob es gegen verregnete
und extrem trockene Sommer, außer Hallentennisplätze, auch noch eine weitere Alternative gibt.

 

Aus diesem Grund testete unser Redaktionsteam die „Advantage RedCourt“ Tennisplätze im Sportzentrum Marswiese.
Zunächst führten wir ein Gespräch mit Frau Andrea Hafner, stellvertretende Geschäftsführerin des SportzentrumMarswiese in Wien 17,
was die Betreiber der Anlage dazu bewogen hat, die Tennisplätze mit diesem Belag auszustatten. Einer der Gründe war der, dass die alljährlichen
Kosten für die Inbetriebnahme im Frühjahr praktisch auf NULL reduziert werden konnten, und die Plätze sofort bespielbar sind, wenn es die Außentemperatur
zulässt. Auch wenn es noch so lange geregnet hat, in weniger als einer Stunde sind die Plätze wieder bespielbar! Des weiteren wird bei
„Advantage RedCourt“ keine Bewässerung benötigt.

 

Unser Testteam war überrascht. Das Absprungverhalten der Bälle entspricht dem auf einem gut gepflegten Sandplatz, noch
dazu „verspringt“ sich auf „Advantage RedCourt“ praktisch kein Ball. Was sich auf die Qualität der Schläge positiv auswirkt.
Besonders positiv ist aufgefallen, dass die Knie- und Sprunggelenke, wie beim Spiel auf Sand, keine abrupten Stopps,
wie man sie von Kunststoffbelägen kennt, aushalten müssen. Daher kann der Belag auch als gelenkschonend bezeichnet
werden!

 


„Advantage RedCourt“ bewährt sich auch auf Hallenplätzen, wesentlich geringere Luftfeuchtigkeit, die bei Hallen-
Sandplätzen manchmal unerträglichist - jeder Tennisspieler kennt das, alles was man angreift ist vom roten Sand
verschmutzt und wirklich nicht gerade angenehm. Allergiker schätzen den Belag auch deshalb, weil die Staubbelastung
extrem gering ist.

 


Zusammenfassend können wir sagen, der „Advantage RedCourt“ steht dem herkömmlichen Sandbelag um nichts nach, im Gegenteil,
die Vorteile gegenüber Sandbelag sind so eklatant, dass wir allen Tennisbegeisterten nur empfehlen können, den „Advantage RedCourt“ zu testen.

 

Im Sportzentrum Marswiese haben Sie die Gelegenheit dazu. Auf der Homepage: www.marswiese.at können Sie Ihre nächste Stunde Tennis
auf „Advantage RedCourt“ gleich online reservieren. Information für Tennisplatzbetreiber, die Firma Sportbau HL GmbH aus Gunskirchen in Österreich ist auf die
Errichtung von Tennisplätzen mit dem „Advantage RedCourt“ Belag spezialisiert. Die Experten beraten Sie gerne und unverbindlich.

 
  • Sportbau-hl im Sportjournal!

    Sportbau-hl im Sportjournal!

    Es muss nicht immer roter Sand sein! Alternativer Outdoor-Tennisbelag im Test.  

    mehr
  • KUNSTRASEN - IMMER GRÜN das ganze Jahr.

    KUNSTRASEN - IMMER GRÜN das ganze Jahr.

    Der Kunstrasen auch für Ihren Garten. Mit dem TopGreen sparen Sie Zeit und Geld. Nie mehr Mähen, nie mehr Düngen.

    mehr
  • Jubiläumsaktion! - JETZT SICHERN!

    Jubiläumsaktion! - JETZT SICHERN!

    .

    mehr
  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Der leichteste Weg um immer auf den neuesten Stand unserer Angebote zu sein, ist unser wöchentlicher Newsletter! Kontaktieren Sie uns jetzt und verpassen Sie nie eine Aktion!

    mehr
  • Rundum effektives Ganzkörpertraining

    Rundum effektives Ganzkörpertraining

    Die MFT-Discs ermöglichen ein rundum effektives Ganzkörpertraining ob zu Hause, am Arbeitsplatz, im Fitnessstudio, im Urlaub oder auf Geschäftsreisen.

    mehr
  • Sichtschutz mit Ihrem Aufdruck

    Sichtschutz mit Ihrem Aufdruck

    Die Sichtschutz/Windschutzplanen sind exzellente Werbeträger und daher äußerst beliebt bei allen Sponsoren.

    mehr